Dienstag, 26. Juli 2016

Alles Logo? :D

Vielleicht ist es ja dem ein oder anderen schon aufgefallen:
Seit heute ziert mein Blog ein Logo :)

War ja auch schön langsam wirklich an der Zeit!
Aber es hat sich bis jetzt einfach nie so wirklich ergeben.
Hatte zwar hin und wieder schon ein paar Ideen, die aber auch so schnell wieder verworfen wurden, wie sie angeflattert kamen...
Also wurde dieses "Projekt" erst mal auf Eis gelegt.

Eigentlich ist es jetzt eher wieder durch Zufall aktuell geworden.
Ich hatte ja ein paar Türschilder für meine Cousine entworfen (die sich mittlerweile für eines entschieden hat, aber das ist nochmal eine andere Geschichte^^).
Dabei bot sich an, auf die unbenutzte Rückseite ein Wiedererkennungszeichen bzw. eine Signatur zu machen.
Deshalb hab ich mal wieder ein paar neue Sachen mit meinem Plotter probiert und eine Schablone mit meinem Schriftzug entworfen.
Da es sich quasi um eine Herzensangelegenheit handelte, bot sich eine Herzform natürlich auch an...
Dann habe ich versucht eine passende Farbe zu mischen (ich glaube das ist mir doch gelungen) und dann konnte das Experiment auch schon beginnen.

Mit dem Ergebnis war ich dann zum Glück doch recht zufrieden.
Und da mir das Holz als Untergrund im Zusammenspiel mit der rötlichen Farbe so gefallen hat, kam mir die Überlegung es direkt als Logo zu benutzen.



Also gesagt, getan.
Bin gespannt wie es sich macht.
Ansonsten kann ich es ja auch wieder rausnehmen, falls sich in nächster Zeit etwas noch besseres ergibt ;)



Verlinkt mit: Creadienstag, Crealopee, DienstagsDinge, Handmade on Tuesday, Herzensangelegenheiten

Sonntag, 24. Juli 2016

Shoperöffnung: kleiner Baustopp

Nochmal ein kurzes Update wie es bei meinem Shopaufbau läuft.
Nämlich sehr schleppend^^

Ich habe irgendwie nur noch Chaos im Kopf.
Ich mache mir über Sachen Gedanken, die im Moment noch völlig irrelevant sind und vielleicht irgendwann mal interessant werden könnten.
Dafür vergesse ich leider teilweise Grundlegendes.
Daran muss ich auf jeden Fall unbedingt arbeiten, und ein bisschen mehr Struktur reinbringen...

Bin jetzt immer wieder an meinen Shopeinstellungen gesessen, hab Texte verfasst und Produktbeschreibungen geschrieben.
Womit ich mich ehrlichgesagt viel schwerer tue als ich erwartet hatte.
Es sind soviele kleine Entscheidungen, die mich ganz kirre machen. Wie z.B. einfach nur die äußere Form der Seite, oder wie die Website am besten aufgebaut und durchstrukturiert werden sollte (wo wir wieder bei diesem leidigen Thema sind...).
Dann sollen die Texte natürlich ansprechend sein, aber nicht zu lang oder ausschweifend, aber ein bisschen Persönlichkeit sollten sie ja trotzdem haben.
Aber das hilft ja nicht, da muss ich jetzt durch.
Schließlich will ich doch endlich mal damit online gehen!

Bis mir dann auf einmal siedend heiß eingefallen ist, dass ich mich noch garnicht um Verpackungsmaterialien gekümmert habe.
Hatte mir zwar schon immer mal wieder Gedanken darüber gemacht, da ich mich ja auch mit dem Thema Verpackungslizenz bzw. Duales System auseinandersetzen musste.
Dabei bin ich damals auch schon auf ein umweltfreundliches Unternehmen gestoßen, das absolut plastikfreie Verpackungen verkauft (Biobiene).
Da ich ja auf sowas schon Wert lege und ich finde, dass jeder eine gewisse Verantwortung für die Umwelt trägt, habe ich beschlossen, mich dort mit Versandmaterialien einzudecken.
Also geschaut was ich brauchen könnte (das war ja schon wieder das nächste Problem, dass ich das wieder garnicht richtig einschätzen konnte) und nach einigen Überlegungen und Abwägungen endlich die Bestellung abgeschickt.
War dann echt froh, dass ich dieses Thema auch endlich auf meiner Liste im Kopf (die ich vielleicht tatsächlich einmal erstellen sollte, um mehr Struktur zu erhalten) abhaken konnte.
Aber zu früh gefreut, denn wie es für mich mal wieder typisch ist, konnte es ja garnicht so reibungslos ablaufen.
Denn Fräulein Schönberger hat wieder einmal nur die Hälfte gelesen und leider die rote Hinweisschrift übersehen, dass gerade Betriebsferien sind und sich die Bestellungen deshalb natürlich verzögern.
Naja aber abgeschickt ist abgeschickt, dann dauert es halt ein bisschen länger.
Ich schätze, dass sich bei mir sowieso noch ein paar unvorhergesehene Probleme und Verzögerungen ergeben werden.
Aber genau das macht es ja so spannend ;)

Dienstag, 19. Juli 2016

Namenskerze zur Geburt

Heute war es endlich soweit und ich konnte meine neuen Kerzenstifte ausprobieren.
Bis jetzt habe ich Kerzen ja immer nur mit Wachsplatten verziert.
So habe ich z.B. die Hochzeitskerze meiner Schwester oder die Taufkerze für meinen Neffen gemacht.
Ich glaube die Bilder habe ich euch auch noch nicht gezeigt (das muss ich unbedingt noch nachholen...)

Aber wie gesagt, heute habe ich mal nicht mit Wachsplatten gearbeitet, sondern mit den Stiften.
Zum Glück hat sich eine passende Gelegenheit ergeben sie zu nutzen :)

Meine Schwester war sowieso auf der Suche nach einer Kleinigkeit für eine Freundin, die entbunden hatte.
Und als wir heute kurz zusammen einkaufen waren, sind wir auf pinke Kerzen gestoßen.
Welche Farbe eignet sich besser bei der Geburt eines Mädchens?
Also haben wir gleich zugeschlagen (da muss man mich ja nicht lange betteln^^).

Dann stellte sich nur wieder die Frage, wie ich sie verzieren sollte.
Wir haben uns dann entschlossen, sie recht schlicht zu halten und sie nur mit dem Namen, dem Geburtsdatum und dem Symbol des Sternzeichens (Krebs) zu versehen.

Und das ist dabei rausgekommen:




Verlinkt mit: Creadienstag, Crealopee, DienstagsDinge, Handmade on Tuesday

Sonntag, 17. Juli 2016

individuelle Türschilder

Meinen ersten Auftrag habe ich schon bekommen :)
Naja gut, zwar familienintern aber trotzdem^^

Als eine meiner Cousinen mitbekommen hat, dass ich ein Gewerbe anmelden will, wollte sie wissen wofür bzw. was ich dann alles herstellen möchte.
Ich hab ihr dann ein paar Sachen aufgezählt, was mir so ungefähr vorschwebt und bei dem Wort Türschilder ist sie gleich hellhörig geworden.
Da sie ja noch keines haben und sowas individuelles mit Namen ja schon ganz schön wäre...

Alles klar, kein Problem, kann ich natürlich gerne machen.
Aber auf die Frage, was sie sich denn so ungefähr vorstellt, kam nur die Antwort: "Mir egal, du machst das schon."
Da stand ich nun also. Mit ganz vielen Ideen im Kopf und keine Ahnung welche ihr gefallen würde.
Also blieb mir nichts anderes übrig, als einige Schilder vorzubereiten, damit sie ein bisschen Auswahl hat.

Nur wollte ich diese Schilder nicht alle schon mit ihrem Familiennamen versehen (was sollte ich schließlich noch mit den Abgelehnten anfangen?)
Deshalb habe ich ein paar "allgemeingültige" Schilder gemacht und eines für meine Familie (schließlich hatten wir bis jetzt auch keines)

Und wie ihr gleich an den Bildern sehen könnt, hat natürlich wieder nicht alles ganz so hingehauen, wie ich es gerne gehabt hätte.
Wäre ja auch das erste Mal gewesen^^
Aber das macht ja nichts, aus Fehlern lernt man schließlich (und das habe ich definitiv...).

Ich zeige euch jetzt mal die Schilder, die sie von mir zur Auswahl bekommen hat.
(Die Farbwahl ist natürlich nicht bindend...)

Dieses Schild hat einen grünen Hintergrund mit oranger Schrift bekommen.

 Bei diesem Schild habe ich nur den Hintergrund aquamarin gemacht und die Schrift ausgespart, sodass das Holz schön durchkommt


Und da wir in Bayern sind, werden die Menschen bei uns auch auf bayrisch begrüßt ;)

 
Hier habe ich den Schriftzug ebenfalls freigelassen, aber den Hintergrund nicht ganz bemalt, sondern nur mit Farbspritzern gearbeitet (natürlich in blau und weiß^^)

Wie gesagt: "nobody is perfect"
Hab es leider ein bisschen verschmiert :(
Ist aber nicht so dramatisch, schließlich kann man trotzdem gut erkennen, worum es geht.
Dass ich den Hintergrund hier eben ganz blank gelassen und nur die Schrift auf das Schild gesetzt habe

Und hier noch ein bisschen Sonnenschein
Leider habe ich hier die Schrift zu hoch angesetzt.
Bei den Nächsten werde ich das natürlich anders machen, aber für uns taugt es schon ;)

Bin gespannt für welche Variante sich meine Cousine entscheiden wird...

Mittwoch, 13. Juli 2016

Heute mal viel Text ohne Bild.
Das liegt daran, dass ich euch einfach eine Erklärung dafür geben will, warum ich in der jüngsten Vergangenheit so wenig gepostet habe...

Wer auf ein neues Tutorial oder Werk, das ich euch präsentieren will, hofft, den muss ich leider enttäuschen.
Zur Zeit ist es nämlich so, dass ich mich (nach langem hin und her) endlich getraut habe nebenbei ein Gewerbe anzumelden.
Nach langem hin und her deshalb, weil ich im ersten Moment mit der ganzen Situation wirklich voll überfordert war.
Ich hatte ja schon länger diesen Gedanken im Hinterkopf selbstgemachte, individuelle Dinge zu verkaufen.
Aber ich habe mich immer ein bisschen vor dem ganzen bürokratischen Aufwand gefürchtet, da ich in solchen Dingen überhaupt nicht geübt bin und deshalb auch die ganze Tragweite schwierig einschätzen kann.
Und was soll ich sagen?
Es war noch schlimmer als befürchtet :(
Wie gesagt, für jemandem, der in einem Büro arbeitet oder der tagtäglich mit Amtsdeutsch zu tun hat, für den ist das alles wahrscheinlich ein Klacks und der würde mich wegen meiner Unfähigkeit belächeln (wenn nicht sogar auslachen...)
Und jedes Mal wenn ich wieder auf etwas gestoßen bin, womit ich als Naivling irgendwie garnicht gerechnet hätte (wie z.B. Verpackungslizenz) war ich fast am Verzweifeln.
Zum Glück legt sich das bei mir immer ganz zügig und so schnell wie ich ausflippe, so schnell beruhige ich mich dann auch wieder.

Aber ich will das jetzt wirklich unbedingt durchziehen.
Einfach weil ich soviele Ideen habe, die ich umsetzen möchte.
Was mich leider zu den nächsten Problemen bringt.
  1. ich bin voll motiviert wenn es um das Kreative geht, aber schiebe den Papierkram immer weiter vor mich her, sodass ich überhaupt nicht weiterkomme
  2. ich hab zuviele Ideen im Kopf, anstatt mich erstmal auf ein paar zu konzentrieren und diese sauber auszuarbeiten
Wie ihr seht ging mir in letzter Zeit sehr viel durch den Kopf und ich hatte einige Dinge zu erledigen.
Weswegen ich meine alltäglichen, kreativen Dinge, die ich sonst mit euch teile, leider total vernachlässigt habe :(

Ich wollte euch nunmal nicht mit dem ganzen Kram nerven.
Auch deshalb weil dieses Blog nicht kommerziell sein soll.
Vielmehr sollte es euch dazu bringen selbst kreativer zu werden und nicht dazu etwas zu kaufen.

Aber jetzt bin ich zu dem Entschluss gekommen euch doch auf meinem Weg mitzunehmen.
Weil mir das im Moment nunmal sehr wichtig ist und ich das gerne mit euch teilen würde.
Keine Angst euch erwartet keine "Dauerwerbesendung" sondern vielmehr ein "Blick hinter die Kulissen"

Und jetzt freue ich mich einfach darauf, dass ihr mich begleitet :)

Dienstag, 5. Juli 2016

Geburtsteller aus Gips: Storch

Zeiten ändern sich.
Das ist nunmal tatsächlich so.
Früher hat man sich nur Gedanken darüber gemacht, wie die Partygestaltung fürs Wochenende aussieht.
Jetzt muss man sich Gedanken machen über Hochzeits- oder Babygeschenke (wie hier).
Und das ist jetzt wirklich überhaupt nicht negativ gemeint.
Was gibt es denn schöneres als sich kreativ auszutoben für Menschen, die einem am Herzen liegen?

Angefangen hat es vor ca. 3 Jahren als die Tochter einer meiner besten Freundinnen auf die Welt kam.
Ich wollte etwas einzigartiges schenken, wovon man immer was hat und das man auch noch Jahre später gerne anschaut.
Keine Ahnung wie genau ich auf einen Gipsteller gekommen bin.
Vielleicht weil unser Vater früher öfter Figuren aus Gips gegossen hat, die meine Schwester und ich dann anmalen durften.
Auf jeden Fall war die Idee dann irgendwie da.
Dann stellte sich nur noch die Frage nach dem Motiv.
Die Entscheidung fiel damals auf einen Sternenhimmel (leider hab ich keine Fotos davon gemacht)

In der Zwischenzeit waren einige Geburten mehr und so sind noch ein paar Motive hinzugekommen.

Heute möchte ich euch einen dieser Teller zeigen
Hab mich nämlich entschieden, dass ein Storch natürlich nicht fehlen darf, wenn es um das Thema Geburt geht


Im Moment ist er noch "nackt" und unausgefüllt.
Das wird aber wahrscheinlich nicht ewig so bleiben  und irgendwann komplettiert der Name, die Größe, das Gewicht und das Geburtsdatum eines Kindes den Teller...



Verlinkt mit: Creadienstag, Crealopee, DienstagsDinge, Handmade on Tuesday