Samstag, 2. April 2016

Mein erster Versuch mit Quilling: Blume

Ich hatte mir vor (sehr, sehr) langer Zeit mal ein Quillingset gekauft.

Sowas passiert mir öfter, dass ich etwas sehe, das mir gut gefällt und ich unbedingt ausprobieren will und ich dann gleich in einen Kaufrausch verfalle.
Das Problem dabei ist, dass es dann eben oft eine gefühlte Ewigkeit bis zur Umsetzung dauert (falls es überhaupt jemals dazu kommt)

Aber wie gesagt, jetzt habe ichs ja endlich geschafft...

Ich habs einfach immer so toll gefunden, was für schöne Muster man aus Papierstreifen formen kann (wenn mans kann)
Aber für meinen ersten Versuch habe ich mir eigentlich gar nichts vorgenommen.
Ich wollte mich einfach mal "mit der Materie" vertraut machen und ausprobieren wie das überhaupt funktioniert.

Also gesagt getan: ich hab einfach losgelegt. Und ich musste feststellen, dass es (zum Glück) wirklich nicht schwierig ist.
Die Herausforderung liegt also tatsächlich bei den Mustern...
Da bin ich ja mal gespannt was mir da noch so alles einfällt.
Fürs erste dachte ich eine Blume tuts auch ;)
Das größte Problem hatte ich dann allerdings leider beim zusammenkleben.
Habe (in Ermangelung greifbarer Alternativen) mit einem flüssigen Alleskleber gearbeitet.
Das war vielleicht eine (Ver-)Schmiererei.

Aber letztendlich habe ichs dann doch irgendwie geschafft.
Und mit viel Phantasie stellt der Kleber einfach den Morgentau dar ;)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen